´Neues aus
dem Filmpark

Drehstart für “Die letzte Party deines Lebens”

„Es ist verdammt geil, in Österreich so verrückte Filme machen zu dürfen.“ Denn das, was mit X-Jam für etwa 10.000 Maturantinnen und Maturanten demnächst die größte Party ihres Lebens wird, macht Dominik Hartl zur Kulisse für seinen neuesten Kinofilm. Nach „Angriff der Lederhosen-Zombies“ und „Beautiful Girl“ schickt der für den Österreichischen Filmpreis nominierte Nachwuchsregisseur pünktlich zum Schulschluss seine Filmklasse auf einen (fiktionalen) Horrortrip. Auch sie wollen die größte Party ihres Lebens feiern, doch für einige von ihnen wird es die letzte sein. Mitten in dem österreichischen Newcomer-Cast um die mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnete Elisabeth Wabitsch („Siebzehn“/Beste Nachwuchsschauspielerin) stehen für den Horrorthriller „Die letzte Party deines Lebens“ (AT) seit Mittwoch, dem 7. Juni, u. a. auch Michael Ostrowski als Veranstalter und Edita Malovčić als Polizei-Kommissarin vor der Kamera.

In weiteren Rollen spielen u. a. Markus Freistätter („Erik Weltmeisterin“, „Tatort“), Alexandra Schmidt („Siebzehn“), Chantal Pausch, Marlon Boess („James Bond – Spectre“, „CopStories“), Fabian Unger, Michael Glantschnig („James Bond – Spectre“, „Tatort“), Antonia Moretti („Universum History“), Ferdinand Seebacher („Steirerkind“), Valerie Huber, Nikolaas von Schrader, Thomas Otrok („L’ Animale“) und Hisham Morscher. Gedreht wird bis 24. Juli in Kroatien (Novigrad und Poreč), Wien und Niederösterreich – zwei Wochen sogar mit etwa 10.000 Maturanten während X-Jam 2017 auf dem Hotelgelände von Valamar Hotel & Resorts auf der Halbinsel Lanterna. Für das Drehbuch zeichnen Karin Lomot („CopStories“) und Robert Buchschwenter verantwortlich. Hinter der Kamera steht der mehrfach international preisgekrönte Thomas W. Kiennast („Das finstere Tal“, „Maximilian – Das Spiel um Macht und Liebe“, „Das Wunder von Kärnten“). Die Idee dazu hat Daniela Purer (Stoffentwicklung bei Gebhardt Productions) entwickelt. In die Kinos kommt „Die letzte Party deines Lebens“ (AT) um Ostern 2018.

Der Film wird gefördert von: Österreichisches Filminstitut, ORF Film-/Fernsehabkommen, Filmfonds-Wien, FISA, Land Niederösterreich.

Partner: X-Jam, Red Bull, Valamar Hotels & Resorts Filmverleih: Thimfilm

"Die letzte Party deines Lebens"

Comments are closed.