´In
Produktion

Curling for Eisenstadt

Am 13. September läuft die erste Eisenstädter Stadtkomödie um 20.15 Uhr in ORF 1. Curling für Eisenstadt ist eine rasante Sportkomödie, die viel über den Curling Sport, aber noch viel mehr über Freundschaft erzählt.

Vicki (Katharina Straßer) ist eine verwöhnte Frau, die immer schon gut mit dem Namen ihres Vaters (Wolfgang Böck) – dem einflussreichen Weinbauern Kapfensteiner – vorangekommen ist. Doch bei der Präsentation der neuen Winter-Werbelinie der Agentur, in der sie angestellt ist, leistet sie sich einen Fehler, der nicht nur zum Verlust des Arbeitsplatzes, sondern auch von Papas Kreditkarten führt. Denn irgendwann muss auch Vicki auf eigenen Beinen stehen. Und weil das so schwer doch nicht sein kann, scheint selbst die größte Herausforderung noch nicht groß genug. So kommt es, dass Vicki alles daran setzt, um eine Damen-Curling-Mannschaft in Eisenstadt aufzustellen, gegen die Kitzbüheler Staatsmeister zu gewinnen und damit Eisenstadt als Austragungsort der Damen-Curling-WM festzulegen, die diesmal in Österreich stattfinden soll. Doch auf dem Weg dorthin muss sie nicht nur lernen, dass man sich für echte Leistung im Leben ganz schön anstrengen muss, sondern auch, dass Freundschaft keine Einbahnstraße ist.

„Curling for Eisenstadt“ (AT) ist eine Produktion von Gebhardt Productions im Auftrag von ORF und MDR, gefördert von der Kulturförderung der Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt.

´Screenshots
aus der Sendung

 

CURLING_INSTA-Story_v1_small

 


´Credits
und Cast

Buch:  Marc Schlegel, Peter Hengl
Regie:  Andreas Schmied
Producer:  Gregor Schmalix
Kamera:  Anna Hawliczek
Licht:  Stefan Gauss
Grip:  Urs Höfer
Ton:  Torsten Heinemann
Szenenbild:  Enid Löser
Bühnenmeister:  Thomas Hörhan
SFX:  Andreas Bössner
Kostüm:  Monika Buttinger
Maske:  Marcus Zenaty
Musik:  Iva Zabkar
Schnitt:  Alexandra Löwy

Comments are closed.